Alle Posts aus der Kategorie

Geschenke

DIY-Anleitungen Geschenke

Geschenkanhänger Aquarell

23. Juli 2020

Meine Sprache der Liebe ist u.a. Geschenke. Ich mag es viel Zeit (wenn ich sie mal habe ; )) und Liebe in Geschenke zu stecken und fühle mich geliebt und wertvoll, wenn ich Geschenke bekomme, bei denen ich merke – da hat sich jemand echt Gedanken gemacht oder Zeit investiert.

Da bei einem Geschenk natürlich auch die Verpackung stimmen muss, hab ich in letzter Zeit immer mal wieder kleine Geschenkanhänger mit Aqarellfarben und Handlettering gebastelt. Diese Kombination mag ich sehr und man kann sie in Farben und Botschaft so wunderbar anpassen und der Anhänger ist super schnell gemacht.

Du brauchst:
  • Aquarellpapier(reste)
  • Aquarellfarben
  • Pinsel
  • Glas mit Wasser
  • Brushpen oder Fineliner
  • Schere
  • Lochzange
  • Niete + Nietenzange
  • Geschenkband
Anleitung:

1. Aquarellhintergrund malen – Zuerst malst du mit einem Pinsel eine kreisrunde Fläche mit Wasser auf dein Papier. Nicht so wenig Wasser nutzen, dass es sofort wieder abtrocknet, die Fläche sollte kurz nass bleiben.
Anschließend tupfst du mit dem Pinsel etwas Farbe auf die Wasserfläche. Einige Stellen lässt du weiß, andere färbst du mehr ein. Ich finde, dass hier weniger mehr ist. Einen schönen Effekt erziehlt man auch, wenn man in die Farbe nochmal kleine Wasserflecken tupft, das Wasser verdrängt dann die Farbpigmente und es entstehen helle Flecken. Den Farbkreis jetzt gut trocknen lassen.

2. Handlettering-Botschaft malen – Mit einem Brushpen oder auch mit einem Fineliner malst du jetzt das Handlettering. Dazu kann man den Schriftzug vorher auf normalem Papier ausprobieren oder ganz leicht mit Bleistift vorzeichnen. Ich suche gerne nach passenden Schriftarten z.B. bei dafont.com, dort kann man den eigenen Text auch eingeben und das Wort dann gleich vom Bildschirm aufs Papier abmalen.

3. Geschankanhänger ausschneiden – Jetzt schneidest du den Geschenkanhänger aus, ich finde es sehr schön, wenn man den Rand gleichmäßig um den Farbkleks stehen lässt.

4. Niete befestigen – Um die Niete befestigen zu können musst du vorher ein Loch, das passend für deine Niete im Durchmesser ist, in das Papier stanzen. Dazu nutzt du am Besten eine Lochzange.
In dieses Loch wird die Niete gesteckt, die man dann nur noch mit der Druckknopfzange (oder Nietenzange) zusammen pressen muss. Jetzt noch ein passendes Geschenkband durchfädeln und am Geschenk befestigen.

Ich nutze die Anhänger auch oft gleichzeitig als kleine Karte und schreibe auf die Rückseite die persönlichen Segenswünsche, Ermutigungen oder Glückwünsche zur Geburt. Bei Geschenken zur Geburt lettere ich gerne den Namen des Babys und die Namensbedeutung, das macht das Geschenk noch persönlicher.

Ganz viel Spaß beim Ausprobieren und Liebe Schenken!

DIY-Anleitungen Geschenke

Türkranz Makramee

13. Mai 2020

Du suchst eine Beschäftigung zum Abschalten für zwischendurch, die schnell erlernt ist und bestimmt mit einem schönen Ergebnis endet? Dann ist Makramee genau das richtige für dich.

‚Makramee bezeichnet eine aus dem Orient kommende Knüpftechnik zur Herstellung von Ornamenten, Textilien oder Schmuck‘ (Wikipedia). Diese Knüpftechnik ist gerade sehr beliebt und passt gut in den Boho-Hippie-Style, den ich persönlich sehr mag. Vor allem ist Makramee durch sehr aufwändig geknüpfte Wandbehänge oder die lose geknüpfte Markttasche mit rundem Holzgriff bekannt. Mich erinnert das Knüpfen sehr an die Freundschaftsarmbänder der Teeniezeit, wenn du diese auch mal gemacht hast, kannst du einen Grundknoten (den Rippenknoten) schon ; ).
Für meinen Türkranz habe ich nur einen weiteren Knoten genutzt, nämlich den Kreuzknoten. Mit nur diesen beiden Knoten, kann man sehr viele schöne Muster erstellen.

Bevor du mit einem Makramee-Projekt startest, kannst du den Rippenknoten und den Kreuzknoten erst einmal üben, um zu schauen ob das was für dich ist. Zum Video vom Kreuzknoten: Ich habe leider kein Video gefunden, indem nur der einfache Knoten erklärt/gezeigt ist. Der Knoten besteht aus 2 halben Knoten – einmal von links angefangen und einmal von rechts.

Schriftzug aus Seil

(Wenn du deinen Türkranz ohne Schriftzug erstellen möchtest – einfach runter scrollen, zu: Makrameekranz).

Du brauchst:
  • Pinnwand oder Untersetzer aus Kork zum Festpinnen des Schriftzugs
  • Seil, hier Makramee-Seil, Stärke: 3mm, Farbton: natur
  • Nadeln zum Festpinnen
  • Klarsichtfolie, als Schutz für die Pinnwand/Untersetzer
  • Textilverfestiger
  • Schere
  • Pinsel
  • Nylonfaden/Perlonfaden, es reichen etwa 0,35mm Stärke
  • eine Heißklebepistole
Schritt für Schritt

1. Arbeitsuntergrund vorbereiten – Zuerst legst du die Pinnwand/Untersetzer so vor dich hin, dass der Schriftzug darauf passt. Dann pinnst du die Folie fest (ich habe dazu eine Klarsichtfolie zerschnitten, um die ganze Breite nutzen zu können).

2. Schriftzug ’schreiben‘ – Jetzt markierst du dir die Größe, die dein Wort haben soll mit Edding o.ä. auf der Folie und schreibst das Wort auf der Folie vor (Foto unten) um es anschließend mit dem Seil zu legen. Damit das nicht ständig verrutscht, pinnst du die Buchstaben Stück für Stück mit den nadeln fest.

3. Seil verfestigen – Damit das Seil etwas stabiler wird, pinselst du jetzt das Seil mit dem Textilverfestiger ein. Danach muss es 12h trocknen. Du solltest aber schon nach etwa einer Stunde vorsichtig die Nadeln entfernen, da sie sonst am Seil festkleben. Nach 12h das Ganze auf der Rückseite wiederholen und wieder 12h trocknen lassen.
(Das ist genug Zeit das Makramee zu beginnen und vielleicht auch schon fertig zu stellen ; )).

4. Schriftzug befestigen – Entweder nachdem dein Makramee fertig ist oder schon vorher wird der Schriftzug auf dem Metallring befestigt. Da das Seil zu dünn ist, um wirklich stabil zu werden braucht es noch etwas mehr Halt. Deshalb wickelst du etwa drei Mal den Nylonfaden um den Metallring und knotest ihn straff fest. Den Schriftzug legst du jetzt falsch herum auf deinen Arbeitstisch (Foto unten) und darauf legst du den Metallring, sodass der Schriftzug an der richigen Stelle liegt. Jetzt kannst du vorsichtig mit der Heißklebepistole den Schriftzug auf dem Ring und dem Nylonfaden befestigen. Fertig : )

Makrameekranz

Du brauchst:
  • einen Metallring (wenn es kein Kranz werden soll – ein Ast/Stock)
  • Makramee-Seil, ich verwende eine Stärke von 3mm
  • eine Schere
Schritt für Schritt

1. Garn schneiden und am Ring befestigen – Du brauchst 32 Stücke Seil, die in der Hälfte gefaltet etwa 1, 20m ergeben, also 2,40m lang sind. Diese faltest du einmal in der Hälfte und befestigst sie mit einem Ankerstich (Foto unten) am Ring. Dabei drauf achten, dass der Ankerstich immer in die gleiche Richtung zeigt, damit es einheitlich aussieht.

Ich habe mir den Metallring an einer Stuhllehne festgebunden und den Stuhl dann auf einen Tisch gestellt, damit ich in einer bequemen Arbeitshöhe arbeiten konnte. Dann kannst du auch den Garn schneiden und gleich am Ring befestigen und die folgenden Stücke ganz einfach an die Länge anpassen.

2. Kreuzstich knüpfen – Bevor du mit dem Kreuzstich beginnst, hängst du rechts und links 2 Garne weg (Foto unten). Dann nimmst du dir die ersten vier und machst einen Kreuzstich, wie im oben angegebenen Video erkärt. Dann die nächsten vier, … und immer so weiter, bis du die erste Reihe beendet hast. Für die 2. Reihe nimmst du wieder rechts und links 2 Seile weg und wieder mit immer vier Seilen ein Kreuzstick bis die Reihe voll ist. 3. Reihe – wie die 2. und immer so weiter… Bis du nur noch einen Kreuzstich machen musst und dein Dreieck fertig ist.

3. ‚Rahmen‘ für das Dreieck knüpfen – Ich finde so sieht das Ganze schon sehr schön aus. Du kannst es schon so belassen oder noch einen ‚Rahmen‘ drum machen mit dem Rippenknoten. Dazu holst du alle Schnüre, die du nach oben/zur Seite gelegt hast wieder runter und beginnst an einer Seite ganz oben direkt unter dem Ankerstich. Bei diesem Knoten musst du ein bischen ausprobieren, wie er am Besten sitzt. Mir hat es immer geholfen an dem Leitfaden zu ziehen (wenn du rechts knüpfst, dann den Faden nach links ziehen), damit der Knoten sich in die richige Position begibt. Wenn beide Seiten fertig sind unten in die Mitte einen Kreuzstich als Abschluss.

4. Garne abschneiden – Vom Knüpfen sind die Garne jetzt etwas durcheinander und hängen nicht gerade. Am besten du lässt dein Werk ein paar Stunden aushängen und schneidest dann parallel zum geknüpften Dreieck die Fäden ab (Foto unten).

Geschenke Upcycling

Utensilo und Geschenktüte aus Tetrapacks

7. April 2020

Tag für Tag fallen in unseren Haushalten Berge von Müll an und die allermeisten Verpackungen, Tüten, Folien,… nützen uns nur sehr kurz und schon wandern sie in die Tonne. Das hinterlässt bei mir immer mal wieder ein ungutes Gefühl – deshalb bin ich sehr begeistert von der Idee Müll wiederzuverwenden. Richtig Spaß macht das, wenn dabei so schöne Aufbewahrungsbehälter und Geschenktüten raus kommen.

Im Grunde musst du nur:
1. den oberen Teil des Tetrapacks abschneiden (siehe Bild unten), dann kannst du sie auch besser ausspülen und abtrocknen
2. die bedruckte Folie entfernen,
dann sind deiner Kreativität keine Grenzen mehr gesetzt.

Die bunte Schicht geht bei manchen Tüten etwas besser ab und bei anderen etwas schwieriger. Bei mir ging es mit Milchtüten (auch Hafermilch und Co) einfacher, als bei leeren Saftpackungen. Milchtüten haben auch ein etwas brauneres Papier und sind auch innen braun, was ich noch schöner finde als das Silber der Saftpackungen. Ich hab manche Tüten auch noch ordentlich geknetet, damit sie noch mehr ‚used‘ aussehen und etwas weicher werden, dann ist es auch einfacher z.B. den Rand umzuschlagen (siehe Bilder unten).

Deinen Möglichkeiten der Gestaltung sind kaum Grenzen gesetzt, ich habe dazu das benutzt, was ich da hatte – Schönes Papier, Tapes, Stempel, Farben, Lack, …

Ideen für Utensilos

Aus dem Tetrapack lassen sich wunderschöne Utensilos für mehr Ordnung basteln. Aber auch als Übertöpfe für Blumen eignen sich die umfunktionierten Milch- und Safttüten wunderbar, da sie innen beschichtet sind.

Utensilo Feder (Bild oben)
Das Utensilo für die Wattestäbchen im Bad habe ich entsprechend kleiner geschnitten und den Rand dann 2x umgeschlagen, das muss man etwas vorsichtig machen, damit das Papier nicht einreißt.
Dann aus einem farbigen Papier ein rechteckiges Stück schneiden und mit einem Stempel bestempeln.
Anschließend mit der Lochzange 2 Löcher rechts und links in das Papier stanzen und mit einer Druckknopfzange (die benutze ich normal zum Nähen) 2 Nieten befestigen.
Mit einem passenden Kordel das Papier an dem Utensilo befestigen.
Fertig!

Utensilo beauty
Die Box für die Zahnpasta-Tuben habe ich entsprechend etwas größer gelassen und nur 1x umgeschlagen.
Aus einem farbig passenden Papier jetzt einen dünnen Streifen schneiden und diesen um die Box auf gewünschter Höhe festkleben.
Über den Papierstreifen – beauty- (oder ein anderes Wort) mit Buchstabenstempeln ’schreiben‘.
Fertig!

Utensilo pencils
Für den Stiftehalter habe ich die bunte Druckschicht des Tetrapacks dran gelassen und ihn stattdessen mit Kreidesprühfarbe besprüht. Dadurch ist das Utensilo sehr stabil geblieben und hält die Masse an Stiften sehr gut. Nach dem Trocknen der Farbe 2x den Rand umschlagen.
Hier ist die zarte Borte aus einfachem Masking-Tape und die Schrift kommt aus meinem DYMO Junior Etikettendrucker.
Fertig!

Ideen für Geschenktüten

Geschenkpapier ist wunderschön, doch man verwendet es, meist auch nicht sehr sparsam, und ein paar Stunden später landet es dann auch schon im Müll. Anders mit diesen schönen Tüten. Die sind realtiv robust und nachdem man damit etwas verschenkt hat kann der Beschenkte sie noch weiterverwenden. Da sie innen wasserundurchlässig sind, kann man sie auch leicht innen reinigen. Sie sind lebensmittelecht, also auch geeignet um Essen zu verschenken oder sie als Brottüte weiterzuverwenden.

Geschenktüte goldene Punkte
Damit man in die Geschenktüten möglichst viel rein bekommt, habe ich sie so groß gelassen,wie es möglich ist. Also beim Aufschneiden des Tetrapacks so wenig wie möglich wegschneiden.
Dann habe ich mit einem Pinsel und goldener Farbe Punkte auf die Tüte gemalt und ein Etikett drauf geklebt.
Wenn die Farbe trocken ist die Tüte oben schmaler falten (siehe Bild unten). Dazu einfach rechts und links die Seiten nach innen drücken und knicken.
Tüte mit Inhalt füllen, einmal umknicken mit Klemme o. ä. verschließen und verschenken : )

Idee: Du kannst auch deine Kids den Tetrapack mit Wasserfarben, Buntstiften oder Acrylfarben gestalten lassen. Ein tolles persönliches Geschenk für z. B. Oma und Opa.

Geschenktüte mit Knopf und Herz
Um die richtige Stelle für den Knopf zu ermitteln, habe ich die Tüte oben 2x umgeschlagen und dann mit etwas Abstand dazu eine Markierung für den Knopf gemacht.
Um den Knopf anzunähen, die Tüte so weit umschlagen wie es geht, damit genug Platz zum Nähen ist.
Jetzt den Umschlag wieder aufwickeln und den Tütenrand 2x umfalten (also die Tüte oben schließen), um die Länge für das Band zu ermitteln.
Dann das Band am Tütenrücken befestigen. Ich habe das mit einer Niete gemacht, aber nur weil mein Tacker kaputt ist.
Zum Schluß habe ich noch ein Stück Masking-Tape mit dem Wort Love aufgeklebt.
Fertig zum Verschenken!

Geschenke Nähen

Turnbeutel mit Kinderkunst

4. April 2020

Wenn es um Geschenke für Lieblingsmenschen geht, dann hab ich gerne Zeit um mir was ganz persönliches und selbstgemachtes zu überlegen. Leider habe ich die Zeit nicht allzu oft (oder ich nehme sie mir nicht?) aber wenn sich eine Idee durchsetzt, dann macht das sehr viel Spaß.

Bei Menschen, die meine Kids sehr gerne haben suche ich gerne nach Ideen, wie ich sie integrieren kann. Das zeigt ihnen ganz praktisch, wie schön es ist, anderen eine Freude zu machen.
Diesmal ist eine Turnbeutel entstanden, der als Innenfutter Kunstwerke der Kinder hat. Der eignet sich super als Geschenk für die Patentante oder die fesche Oma. Damit hat die Beschenkte in Zukunft nicht nur einen selbstgenähten Turnbeutel bei der Reise, beim Shopping oder beim Picknick dabei, sondern auch immer eine persönliche Liebesbotschaft deiner Kinder im Gepäck. Ganz besonders wertvoll wird das vielleicht gerade jetzt, wo sie die Kinder nicht persönlich treffen kann.

Dazu einfach das Innenfutter (nach dem Zuschnitt) von deinen Kindern mit Textilmarkern designen lassen und dann vernähen.
Wenn du noch detailliertere Infos möchtest – bitte weiterlesen ; )

Anleitung:

1. Nähanleitung: Zuerst brauchst du eine Nähanleitung für einen Turnbeutel (oder hier). Ich habe meinen nicht exakt nach einem Schnittmuster genäht, sondern eher frei nach Schnautze.

2. Stoffe: Als Oberstoff habe ich den Baumwollcanvas in Dunkelpuder bzw. Curry von Stoff und Stil genommen und als Boden für den Beutel ein Textilwachstuch (auch von Stoff und Stil). Das Futter ist ein leichter Baumwollstoff in weiß, den ich noch in meinem Stoffregal gefunden habe (war, glaube ich, von IKEA).

3. Weiteres Material: Garn, Kordel, Lederreste, Textilmarker, und eine Nähmaschiene

4. Innenfutter zuschneiden und bemalen: Zuerst habe ich das Futter zugeschnitten, damit die Kids es bemalen können. Ich habe ihnen die Fläche die bemalt werden soll dazu auf fester Pappe festgeklemmt, sodass sie nicht verrutschen kann. Mein Großer hat mir dann noch Liebesbotschaften diktiert, die ich in sein Kunstwerk rein schreiben sollte. Anschließend nach Anleitung (auf den Stiften) bügeln.

5. Turnbeutel nähen: Oberstoff zuschneiden und nach dem Schnittmuster alles vernähen. Am Ende das Kordel anbringen. Fertig!

Vieeel Spaß beim Verschenken!

Geschenke Upcycling

Makramee-Feder-Ohrring

19. Februar 2020

Bevor ich Kinder hatte habe ich Abends oft ein paar Stunden gestrickt oder gehäkelt, um zu entspannen und abzuschalten und aus diesen Zeiten schlummern eine Menge an Wollresten in meinem ‚Arbeitszimmer‘. Neulich habe ich die wiederentdeckt und gleich überlegt, wofür ich die noch verwenden könnte…
Vielleicht für Makramee-Feder-Ohrringe?
So richtige Makramee-Fans erstellen diese eher in ganz groß und hängen sie an die Wand, doch aus feinerer Wolle lassen sich super Ohrringe zaubern.

Du brauchst:

  • Wolle
  • 2 Ohrhaken (die gibt´s im Bastelladen)
  • 2 Biegeringe (die gibt´s auch im Bastelladen)
  • Schmuckzange
  • eine Schere
  • Textilfestiger
  • einen Pinsel
  • einen Nissenkamm

Eigentlich wollte ich hier einfach eine Anleitung für die Feder verlinken. Dann hab ich sie aber ein kleines bisschen verändert… deshalb jetzt doch die Anleitung ; )

Feder erstellen

1. Wollstücke schneiden – Du brauchst für 2 Ohrring 2x ein Stück Wolle in etwa 22cm Länge und 2x 32 Stücke in so etwa 12cm Länge. Eigentlich könnten die Stücke auch wesentlich kürzer sein, da wir aber eine Feder von nur 5cm Länge machen, lassen kürzere Stücke schwieriger verarbeiten. Man braucht einfach noch was in der Hand, damit nicht ständig alles wegrutscht.

2. Jetzt ‚faltest‘ du das längere Stück einmal in der Mitte und legst es vor dich hin (siehe Foto). Anschließend nimmst du immer 2 Stücke von den kürzeren Wollstücken, faltest sie auch in der Mitte, mit dem geschlossenen Teil nach innen, zueinander gerichtet (siehe Bild). Wir starten damit, dass die rechte Schlaufe unter das ‚Hauptstück‘ gelegt wird. Die Schlaufe, die von links kommt, wird nun durch die rechte hindurch gefädelt (siehe Foto).

3. Dann nimmst du die beiden Enden der rechten Schlaufe und fädelst sie durch die linke (siehe Bild).

4. Beide Schlaufen (rechte und linke) fest ziehen und etwas nach oben schieben.

5. Nun genau das Gleiche noch einmal, nur anders herum. Du legst die linke Schlaufe zuerst unter das ‚Hauptteil‘. Und fädelst dann die rechte Schlaufe ein.

6. Immer weiter so, bis alle 32 Fadenstücke verarbeitet sind.

7. Dann befestigst du in der Schlaufe oben an der ‚fast Feder‘ deinen Ring mit dem Ohrhaken.

8. Halte den Haken jetzt kurz an dein Ohr, so herum, als würdest du ihn ins Ohrloch stecken und prüfe, was vorne und was hinten wird. Lege den Ohrring mit der Rückseite nach oben vor dich. Ziehe alle Knoten nochnmal richtig fest und schieb sie soweit hoch, dass die Schlaufe mit dem Haken kleiner wird. (siehe Bild unten) Jetzt pinselst du den Textilfestiger auf die Knoten in der Mitte (nicht zu wenig, damit die Knoten nicht wieder aufgehen) und lässt ihn trocknen.

9. Wenn der Textilfestiger trocken ist, kannst du deine Feder in Form schneiden. Als Hilfe kann man sich vorher eine Schablone aus festerem Papier ausschneiden.

10. Jetzt werden die einzelnen Wollfäden ausgekämmt. Dazu hälst du am Besten die Knoten mit den Fingern fest (siehe Bild unten) und kämmst die einzelnen Haare vorsichtig heraus. Das machst du rechts und links und von vorne und hinten. Die Fusseln, die jetzt am Rand entstanden sind schneidest du ab.

Und FERTIG sind deine selbstgemachten Makramee-Feder-Ohrringe aus Wollresten : ) !
Viel Spaß damit!

Geschenke

Bügelperlen – Ohrringe

15. Februar 2020

Jungs sind ja anscheinend nicht so die großen Bastler. Aber an Bügelperlen setzt sich mein Großer hin und wieder mal ran und probiert ein neues Bild, um dann eine Patentante oder Oma damit zu erfreuen : ).
Und irgendwann kam mir die Idee, dass man daraus ja auch was für Erwachsene basteln könnte. Dann habe ich herausgefunden, dass es die Perlen ja auch in mini-klein gibt -> perfekt für filigrane Arbeiten!
Diese Ohrringe sind mein erster Versuch…

Du brauchst:

  • Bügelperlen mini in schwarz und weiß (oder in anderen Farben)
  • 2 Ohrhaken (gibts im Bastelladen)
  • 2 Biegeringe (gibts auch im Bastelladen beim Schmuckzubehör)
  • eine Stiftplatte für mini Bügelperlen
  • eine Pinzette
  • eine Schmuckzange
  • eine Ahle oder dicke Nadel
  • Backpapier
  • Bügeleisen

Anleitung:

1. Perlen stecken – Zuerst steckst du die kleinen Perlen mit der Pinzette auf die Stiftplatte.

2. Motiv Bügeln – Dann legst du ein Stück Backpapier über dein Motiv und bügelst mit dem Bügeleisen Stufe II in kreisenden Bewegungen, bis die Farbe der Perlen sehr viel deutlicher durch das Backpapier sichtbar wird. Anschließend abkühlen lassen.

3. Ohrhaken befestigen – Das Loch der oberen Perle (siehe Bild unten) vergrößerst du jetzt mit der Ahle, sodass der Biegering hindurch passt. Dabei die Perle etwas mit den Fingerspitzen stabilisieren, damit sie sich nicht löst.

Jetzt öffnest du den Biegering mit der Schmuckzange und friemelst ihn durch das Loch hindurch. Bevor du den Ring mit der Zange wieder zudrückst, schiebst du noch den Ohrhaken hinein – ! Achte hierbei auf die Richtung. Die schöne Seite der Ohrringe soll ja nach vorne zeigen, wenn sie an deinem Ohr hängen.

Fertig!
Ohringe anziehen und dran erfreuen oder verschenken : )

DIY-Anleitungen Geschenke Upcycling

Collage aus alten Landkarten

13. Januar 2020

Aus ALT mach NEU! Auf Flohmärkten tolle alte Sachen entdecken und kreativ weiter verarbeiten ist etwas, das ich sehr mag. Vor allem wenn die alten Dinge so einen antiken Charme haben, wie diese alten Landkarten aus dem Jahr 1955.

Du brauchst:

  • spitze Dreiecke mit zwei gleichlangen Seiten in verschiedenen Größen aus alten Landkarten (IDEE: wenn du aktuelle Landkarten verwendest, kannst du Länder, Städte,… verwenden, in die derjenige schon gereist ist/schon gelebt hat, den du beschenken möchtest)
  • ein Karton oder festes Papier als Hintergrund
  • Kleber
  • Fineliner und/oder Brushpens
  • einen Spruch, der zum Thema Abenteuer, Natur, o.ä. passt

Schritt für Schritt Anleitung:

1. Dreiecke anordnen – Ordne die Dreiecke so an, dass sie wie eine Bergkette aussehen. Dabei ruhig auch ein paar Berge in den Hintergund ’stellen‘. Achte auf eine gerade untere Kante und genügend Platz unter der Bergkette für den Text.

2. optional – Schneide die Berge im Hintergund so zurecht, dass zwischen den Bergen eine gleichmäßige Lücke von etwa 3mm entsteht. BILD UNTEN: Die Pfeile zeigen die Lücken zwischen den Bergen, die schwarze Strichlinie zeigt den ursprünglichen Berg, die rote Strichlinie zeigt die Schnittkante.

3. Aufkleben – Kleb die Berge nacheinander auf deinen Hintergund auf.

4. Schrift vorbereiten – Überleg dir wie dein Spruch stehen soll. Welche Worte möchtest du hervorheben, welche Schriftarten verwenden etc. Zeichne dir mit Bleistift die Schrift auf die Collage vor. Wenn ich neue Schriften ausprobiere, hilft es mir immer eine Vorlage des Wortes in der Schrift zu haben. Dazu öffne ich bei dafont die Schrift meiner Wahl und gebe mein Wort als Beispiel ein und meine Vorlage ist fertig.

5. Schrift malen – Jetzt kannst du die Schrift malen. LOVE habe ich mit einem Brushpen geschrieben, den restlichen Text mit einem Fineliner der Stärke 0,25mm.

6. optional – Die fertige Collage kannst du nun auf einen etwas größeren farbigen Karton kleben. Oder du rahmst sie ein, oder….

FERTIG!

Viel Spaß und Gelingen!