Browsing Tag

Gebet

nachgedacht

pray! god is love.

18. Mai 2020

Seit ich Kinder habe kommen manche Dinge einfach zu kurz. Unter anderem ist das die Zeit alleine mit Jesus. Deshalb suche ich immer mal wieder nach Möglichkeiten wie ich das noch besser und effektiver in meinen Alltag einbauen kann.
Vor etwa zwei Wochen war ich Abends irgendwie frustriert über ein paar Themen in meinem Leben und nach langem hin und her ist diese Karte entstanden und darunter drei Gebetsanliegen. Die drei Anliegen sind aus einem ganzen Abend überlegen und reflektieren gewachsen – sozusagen eine Zusammenfassung der Ursachen meiner Frustration. – Das muss sich ändern!
Drei Punkte müssen doch gut und ohne Stress zu schaffen sein, oder? Ich befestigte sie an meinem Bett mit dem Vorsatz vor dem Einschlafen dafür zu beten.

Seitdem habe ich es tatsächlich fast jeden Abend geschafft genau dafür zu beten. Sehr oft waren es dann auch nicht mehr als drei Sätze, bevor ich schon eingeschlafen war, aber immerhin…

Und das geniale daran ist, es hat sich seitdem mega viel verändert an dem, was hinter diesen drei Punkten steht. Ich bin so fasziniert, wie sich in so kurzer Zeit so viel ändern kann – in mir aber auch in anderen Menschen.
Was mich daran sehr berührt ist, Gott dahinter zu sehen. Nicht irgendeinen Gott, nein Jesus ganz persönlich, der an mir interessiert ist, mir zuhört und handelt – aus Liebe zu mir. Der Gott, der die Macht und die Kraft hat ein gigantisches Universum zu erschaffen ist an mir ganz persönlich interessiert und handelt auf meine kleinen Worte hin. Das ist Liebe!

Die Liebe ist ein so vorherrschender Charakterzug Gottes, dass man sagen kann: Gott ist Liebe. Das bedeutet, dass für Gott das Wohlergehen der Menschen an erster Stelle steht. Am deutlichsten erkennst du diese Liebe am Leben von Jesus. Sein Tod am Kreuz für die Schuld anderer ist das Höchste, was Liebe tun kann. Gottes Liebe ist nicht eine emotionale Liebe, sondern eine handelnde Liebe. Seine Liebe beschenkt das Gegenüber seiner Liebe – und das sind die, die sich entschieden haben, Jesus nachzufolgen.

Gottes Liebe zu uns ist für alle sichtbar geworden, als er seinen einzigen Sohn in die Welt sandte, damit wir durch ihn leben können.

Die Bibel, 1. Johannes 4:9

Falls dich mein kleines Erlebnis motiviert hat zu beten, dann druck dir gerne die Karte aus (drauf klicken) und häng sie an dein Bett oder aufs Klo oder einen anderen Ort, an dem sie dich motiviert dran zu bleiben.

So kannst aus dem Druck einen Reminder basteln (Fotos unten):
– den Druck ausschneiden und auf ein schönes Stück Papier/Pappe kleben, dabei an einer Seite etwas Platz für die Anliegen lassen
– mit den drei Gebetsanliegen beschriften

Für den Druck habe ich die Karte nochmal ohne Farbe gezeichnet. Die kannst du natürlich auch ausmalen oder als Vorlage für deine eigene Kunst benutzen oder ganz anders weiterverwenden. (Bitte nicht verkaufen ; )).