Browsing Tag

Lettering-Spruch

DIY-Anleitungen Geschenke

Holzschild mit Spruch

31. Oktober 2020

Seit einigen Jahren verschenke ich zur Hochzeit sehr gerne den Trauvers als große Wanddeko. Mit einer ganz einfachen Technik lassen sich Drucke aus dem Laserdrucker nämlich auf alle möglichen Materialien übertragen und das Ergebnis sieht richtig schön aus. Mittlerweile mach ich solche Holsschilder auch immer mal wieder für Freunde und Bekannte, die diese dann (meist zur Hochzeit) verschenken.
Damit ihr das jetzt auch selbst machen könnt, gibt es hier eine kleine Anleitung dazu. Ein persönliches Weihnachtsgeschenk mit einer ermutigende Botschaft ist zur Zeit bestimmt für einige ein passendes Geschenk.

Du brauchst:
  • ein Holzbrett
  • einen breiteren und einen kleinen Pinsel
  • Abtönfarbe/Acrylfarbe in schwarz und weiß
  • einen ausgedruckten Spruch aus dem Laserdrucker, gespiegelt – hier gleich zum downloaden
  • College Acrylic Matt Gel von Schminke oder Transfer Potch
  • Schleifpapier

1. Zuerst streichst du dein Holzbrett mit der schwarzen Farbe und lässt es dann anschließend gut trocknen.

2. Dann pinselst du eine Schicht der weißen Farbe drüber und lässt alles wieder gut trocknen. Bevor du dann eine weitere Schicht in Weiß streichen kannst, schleifst du dein Brett einmal mit Schleifpapier an, damit die Oberfläche wieder etwas glatter wird.

3. Jetzt kannst du mit dem Schleifpapier die Ecken des Brettes leicht anschleifen, damit die schwarze Farbe durchscheint und ein ‚used Look‘ entsteht. Das machst du auch auf der Oberfläche des Brettes an verschiedenen Stellen. Mit einem spitzen Gegenstand kannst du auch die weiße Farbe an einigen Stellen leicht abkratzen.
Wenn dir dein Brett gefällt, ist es fertig zum bedrucken.

4. Zum ‚bedrucken‘ pinselst du das Brett an der Stelle, auf die dann der Spruch drauf soll, mit dem Transfermittel ein (Bild 1 oben). Außerdem pinselst du den Spruch auf der bedruckten Seite dünn mit dem Mittel ein (Bild 2 oben) und klebst ihn dann auf das Brett (Bild 3 oben). Jetzt etwa 24h trocknen lassen.

5. Wenn das Papier ganz trocken ist, machst du es so lange nass, bis der Spruch leicht durch scheint (Bild links oben). Dann ribbelst du das Papier vorsichtig mit deinen Fingern ab (Bild rechts oben). Wenn der Druck an kleinen Stellen beschädigt wird, dann macht das nichts, denn es soll ja ‚used‘ aussehen. Du solltest nur darauf achten, dass der Text gut lesbar bleibt.
Jetzt alles gut trocknen lassen.

6. (optional) Wenn noch einige Papierfasern sichtbar sind kannst du den Spruch nochmal mit dem Transfermittel überstreichen, dann verschwinden diese und der Spruch ist gegen Wasser geschütz. Wenn du die matte Oberfäche behalten möchtest, kannst du den letzten Schritt auch einfach weg lassen.

Fertig!
Ich wünsche dir viel Spaß und Gelingen beim werkeln und verschenken (oder dekorieren)!